<

Zubehör

§TOC§

Accessoires

accessoires.jpgFür Portraitfotografie genügt schon ein Stuhl oder ein Barhocker (z.B. vom Flohmarkt oder IKEA), damit kann man sich einiges einfallen lassen, aber auch Trittleitern eignen sich gut, um das Modell darauf zu positionieren.

Abgesehen davon ist der Verwendung von Hilfsmitteln natürlich keine Grenze gesetzt, aber man sollte schon das Motiv im Auge behalten.

Manchmal kann ein Ventilator ein interessantes Hilfsmittel sein. Abgesehen davon, dass diese Fotolampen sehr heiß werden kann man damit Wind machen und die Haare oder ein leichtes Tuch wehen lassen.
 

Hintergründe

Als Hintergrund verwende ich einen schwarzen Stoff, den man im Kaufhaus auch vom Restetisch nehmen kann, je weniger er knittert desto besser, wenn man ihn nicht ständig hängen lassen kann.

Wenn man den Abstand von Kamera/Model und Model/Hintergrund etwa im Verhältnis 1:2 einrichtet und eine kleine Blende wählt hat man gute Chancen das der Hintergrund unscharf wird und völlig schwarz wird (Großlabore machen die Mühe manchmal zunichte und liefern trotzdem einen matschig graues Bild, dann empfiehlt sich ein Fachabzug oder ein eigenes Labor ).

Selbstverständlich kann man auch mit Grauen, texturierten Hintergründen oder sogar mit Fototapeten arbeiten, das ist reine Geschmackssache.